Toller Kampfgeist belohnt

Mit einer großartigen kämpferischen Leistung hat die vierte Mannschaft des SV Woltersdorf im ersten Saisonspiel den Dauer-Rivalen von Gaselan Fürstenwalde V niedergerungen. Am Ende hieß es 10:8 für die Gastgeber, die im Vorjahr die Partie in Fürstenwalde gegen den gleichen Konkurrenten noch mit 0:10 verloren hatten.

Völlig offen war die Begegnung auch noch nach den beiden Doppeln. Jürgen Frehse/Jürgen Wiese punkteten mit einem 3:0 gegen Siegfried Hernes/Alex Loth, Rainer Schieritz/Reinhart Hanner mussten sich dem routinierten Duo Klaus Furchner/Horst Dölle mit 0:3 geschlagen geben.

Die beiden ersten Einzel gingen für den SVW verloren, so dass die Gäste mit 3:1 und später noch einmal mit 5:3 in Front zogen. Doch mit drei Siegen in Serie schafften die Woltersdorfer die Wende, gingen ihrerseits mit 6:5 in Führung und gaben diese bis zum Ende nicht mehr ab. Dennoch wurde es noch einmal eng, als der Fürstenwalder Horst Dölle im Spitzenduell der beiden bis dahnin ungeschlagenen Akteure gegen Jürgen Frehse die Oberhand behielt und den Rückstand auf 8:9 verkürzte. Doch dann behielt Reinhart Hanner die Nerven und besiegte Alex Loth sicher mit 3:0 und rettete den Woltersdorfern die ersten Sieg-Punkte.

Punkte: Frehse 3,5:1, Schieritz 3:1,5, Hanner 2:2,5, Wiese 1,5:3

Kommentar verfassen