Jüngere F-Jugend gibt Rote Laterne ab

Trotz eines 2:4 (2:3) in Booßen hat die jüngere F-Jugend (F I) die Rote Laterne an Hangelsberg abgegeben. Die ersten beiden Saisontore für Woltersdorf schossen Lucas Wallenta und Jonas Fredrich. Dabei ging  Woltersdorf zweimal in Führung, zum 1:0 und 2:1. In der ersten Halbzeit wurden der erfrischende Elan und der große Einsatz noch mit zwei Toren belohnt – im zweiten Abschnitt setzte sich die reifere Spielanlage des Gegners durch.

Auch wenn es nach dem knappen Ergebnis schwer fällt, müssen wir konstatieren, dass der Sieg des Gastgebers in Ordnung geht. Im zweiten Abschnitt hatten wir zwei große Torchancen durch Karl Hauke und Philipp Häricke, auf der anderen Seite war mehr los, und bei einem Pfostentreffer und einer Glanzparade von Torwart Anton Schwarzbach hatten die Booßener neben dem Tor zum 4:2 ihre besten Szenen.

Auf jeder Seite gab es einen Strafstoß. Für Woltersdorf verschoss Karl. Den Booßner Neuner hielt Anton.

Auch wenn die Booßener eine Spur besser waren, so zeigte das Spiel doch, dass die junge Woltersdorfer Mannschaft mithalten kann und durchaus in der Lage sein wird, den einen oder anderen Punkt zu holen. Am nächsten Wochenende bei Union Fürstenwalde ist allerdings erst einmal Schadensbegrenzung angesagt. Die Unioner gewannen bislang beide Spiele zweistellig. Wenn wir das verhindern können, wäre es schon ein Erfolg.

Tore: 0:1 Lucas Wallenta; 1:1; 1:2 Jonas Fredrich; 2:2; 3:2; 4:2.

Kommentar verfassen