Start zur Schüler-Liga vollzogen

In Woltersdorf ist der Start zur in dieser Saison neu geschaffenen Tischtennis-Schüler-Liga vollzogen worden. Das Team des SV Woltersdorf I besiegte dabei die zweite Vertretung des Vereins „standesgemäß“ mit 10:4. Leider konnte die 2. Mannschaft nicht in stärkster Besetzung antreten, da Leonard Peise erkrankte und Vivien Bathke fehlte.

Die Doppel der 1. Mannschaft Seidel/Kiskemper und Hölscher/Senftleben gewannen sicher mit 3:0 bzw. 3:1 gegen Chemnitz/Jülisch und Hempel/Bartonek. Spielstark, weil technisch schon sehr weit entwickelt, präsentierte sich in den Einzeln Sebastian Seidel. Er gewann seine drei Einzelspiele sämtlich mit 3:0. Er ist allerdings im Schnitt zwei Jahre älter als seine Mannschaftskameraden. Seine Entwicklung gibt Hoffnung zur perspektivischen Einbindung in die Männer-Teams des Vereins.

Jannik Senftleben und Niels Hölscher konnten mit jeweils 2:1 Erfolgen in den Einzelspielen ihr gestiegenes spielerisches Niveau nachweisen. Ihre technische Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. Auch sie sind Hoffnungsträger für unsere Abteilung. Nicholas Kiskemper hatte einen schlechten Start. Er erfüllte mit 1:2-Siegen noch nicht die in ihn gesetzten Erwartungen.

In der 2. Mannschaft hat Jamie Hempel mit gekonntem Blockspiel und einer guten Spielübersicht beim Verteilen der Bälle spielerisch überzeugt und mit 2:1 Siegen die Erwartungen mehr als erfüllt. Auch Julius Chemnitz, der nur einmal in der Woche trainieren kann, hat mit 2:1 Siegen nachgewiesen, dass er ein erfolgreicher und vorhandstarker Spieler ist. Ohne Sieg blieben Tim Jülisch und Bennett Bartonek, die als Ersatzspieler aufgeboten werden mussten. Trotzdem haben sie streckenweise gutes Tischtennis geboten und sind ebenfalls auf einem guten Weg.

Am 4. Oktober müssen beide Mannschaften im Auswärtsspiel beim TTC Jacobsdorf ihre erste größere Bewährungs-Probe bestehen.

Text: Heinz Maleck

3 Gedanken zu „Start zur Schüler-Liga vollzogen“

  1. Das war ein richtig tolles Spiel.
    Es hat voll Spaß gemacht gegen unsere 2. zu spielen.

    Ich hoffe jedes Spiel fällt so aus.

    Sebastian

  2. Das war ein schöner Saisonauftakt, wenn man den Text so liest. Es ist schön zu sehen wie ihr das Training vom Herrn Maleck annimmt und umsetzt. Macht weiter so und ein Großen Respekt an die Adresse vom Supertrainer Heinz. Was du dort machst ist phänomenal. Bei jedem deiner Sprösslinge sieht man deine Handschrift und für einen Coach ist das glaube ich nicht das schlechteste.

    Große Klasse und bis bald

    Mathias

  3. Glückwunsch für die jungen Tischtennis-Spieler / bleibt dabei; und nie den Spaß am Spiel verlieren bzw. vergessen! Tischtennis ist ein so super Sport!! Hut ab + Dank für die (erfolgreiche) Jugendarbeit von Heinz Maleck (so was kann man gar nicht hoch genug schätzen)- in meiner Jugendzeit war’s der ‚Herr Zopf‘, der uns Zöglingen das Topspinspiel beigebracht hat – immerhin bis zum Badischen Meistertitel der Schüler (war ich dann aber nicht mehr dabei) – also ich hoffe, dass wir bald vom Nachwuchs von den Platten gefegt werden – so in 5 Jahren, dann müssten wir ‚Alten‘ ja auch nicht mehr so viel schuften …

Kommentar verfassen