C-Junioren: 3:2-Sieg in letzter Minute

Am Sonntag spielte die neuformierte Mannschaft der Woltersdorfer C-Junioren zum ersten Mal auf dem verkürzten Großfeld gegen SV Tauche und erkämpfte sich auswärts einen tollen 3:2-Erfolg. Die Mannschaft zeigte am Anfang des Spiels Abstimmungsprobleme, da die Feldgröße ziemlich ungewohnt war. Im Laufe des Spiels wurden die Aktionen sicherer, und die Mannschaft kämpfte bis zum Umfallen für den Erfolg. Unsere Gastgeber aus Tauche begannen mit viel Angriffsschwung und kamen zu Torchancen, die vom Torhüter Rudi Dietl souverän gemeistert wurden. Nach ca. 15 Minuten fanden die Woltersdorfer besser ins Spiel und zeigten den besseren Fußball. Leider fehlte uns im Strafraum die Durchschlagskraft, denn Tauche verteidigte mit Mann und Maus das eigene Gehäuse. In der 20. Minute gelang Tauche nach einem Stellungsfehler in unserer Abwehr das 1:0. Die Woltersdorfer ließen sich nicht beirren und spielten weiter auf das Tor der Gegner. In der 25. Minute gelang Bastian Mähl nach einer schönen Einzelleistung der verdiente 1:1-Ausgleich. Tauche versuchte weiter, unser Spiel zu stören und mit langen Bällen auf ihre Spitzen zum Erfolg zu kommen. Mit einem gerechten 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Woltersdorf versuchte, guten Fussball zu spielen, und Tauche war auf Konter aus. In der 44. Minute gerieten wir erneut nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr mit 1:2 in Rückstand. Das Ziel, mit einem Sieg in die Saison zu starten, wurde von Minute zu Minute der Partie schwieriger. In der 62. Minute gelang Woltersdorf der verdiente 2:2-Ausgleich durch Maurice Buley, der nach einem abgewehrten Fernschuß von Basti Mähl abstaubte. Für die Trainer stand nun die Frage, reicht der eine Punkt oder spielen wir auf Sieg. Sie entschieden sich für die sichere Variante und wären mit dem Punkt zufrieden gewesen. In der letzten Minute des Spiels tankte sich Philipp Bienia auf der linken Seite bis zur Grundlinie durch und flankte mit letzter Kraft in den Strafraum – und ein Abwehrspieler aus Tauche verlängerte unglücklich ins eigene Tor. Zwar kamen die Gastgeber noch zu einer Torchance, die aber am Tor vorbeistrich. Nach dem Schlusspfiff des gut agierenden Schiedrichters war die Freude im Woltersdorfer Lager riesengroß. Ein Kompliment auch an unsere Gastgeber aus Tauche, die einen Punkt verdient hätten, doch so ist eben Fußball. Eine klasse Leistung an diesem nasskalten Sonntag bot die gesamte Mannschaft, doch Philipp Bienia und Basti Mähl ragten doch ein wenig heraus.

Als Randnotiz möchte ich nur bemerken, dass 3 Spieler des SV Tauche „Riesengroß“ für einen 14-jährigen Jugendlichen waren.

Aufstellung: Dietl – Kuppelmayr, Kästner, Bienia – Buley, Mähl, Richter (ab 25.min Kinski) – D`Hooge (ab 10.min Herrmann/ab 50.min Zabel – Kader: Finck

Torschützen: 0:1, 1:1 Mähl, 1:2, 2:2 Buley, 3:2 Eigentor Tauche nach Vorlage Bienia

2 Gedanken zu „C-Junioren: 3:2-Sieg in letzter Minute“

  1. Das spiel am samstag war ein hartes aba cooles spiel unsere gegener waren meist noch einen kopf größer aba trotzdem haben wir uns nich abschrecken lassen da wir noch zwei mal gegen den SV Tauche spielen müssen werden wir doch noch raus bekommen ob wir oder doch der SV Tauche die bessere manschaft ist aba bis dahin haben wir noch viele andere spiele die wir gewinnen wollen aba bis dahin sv woltersdorf sv woltersdorf sv woltersdorf!!!!!

  2. In Tauche wird schon in der Jugendarbeit der unattraktive Fußball gelehrt 😀 Umso schöner, wenn man dann trotzdem gewinnt. Herzlichen Glückwunsch!

Kommentar verfassen