Erste im Pokal-Knüller souverän weiter

Im Achtelfinale des Kreispokals stand das Derby gegen Schöneiche II an. Die Erste des SVW gewann auf des Gegners Platz souverän mit 3:0 (1:0).

Nach anfänglichem Abtasten nahm das Spiel langsam Fahrt auf und entwickelte sich zu einem interessanten und abwechslungsreichen Spiel mit mehr Anteilen für uns.
Nach einem  Foul der Gastgeber auf der linken Seite brachte Martino Gatti den fälligen Freistoß in den Strafraum und fand Andreas Zellmer, der unhaltbar mit dem Kopf zum 0:1 in der 14. Minute vollendete. Danach versuchte Schöneiche, mehr fürs Spiel zu tun, blieb aber immer wieder im Mittelfeld oder in der von Nico Töpfer umsichtig organisierten Abwehr hängen. Schöneicher Chancen blieben Mangelware und wurden entweder vergeben bzw. durch unseren Keeper zunichte gemacht.
Nach etwa dreißig Minuten hatten wir das Spiel wieder besser im Griff und hätten durchaus einen weiteren Treffer durch Phillip Karras erzielen können, der freistehend vor dem Torhüter scheiterte.

In der zweiten Hälfte bestimmten wir weiter das Spielgeschehen, und die Schöneicher Bemühungen waren nur noch Stückwerk. Folgerichtig erzielten wir in der 51. Minute durch eine Einzelaktion von Phillip Karras das 0:2 genau zum richtigen Zeitpunkt. Unsere Bemühungen wurden in der 66. Minute erneut belohnt, als wiederrum Phillip Karras mit seinem zweiten Treffer das 0:3 erzielte.
Schöneiche versuchte zum Ende der Partie, noch einmal alles nach vorn zu werfen, um wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen. Es sollte aber nicht gelingen, denn einmal klärte Ingo Grütza mit dem Kopf vor der Linie und das andere Mal verhinderte Tom Jäger das Gegentor.

Fazit: Ein verdienter und schöner Erfolg im Pokalwettbewerb, den man gerne mitnimmt. Oberste Priorität hat aber weiterhin die Meisterschaft mit schweren Spielen in den nächsten Wochen.

Aufstellung: Tom Jäger; Nico Töpfer; Alexander Busche, Ingo Grütza; Eik Engelmann, Andreas Zellmer (70. Michael Kramos), Martino Gatti, Fabian Kussatz; Phillip Karras; Tom Schilling, Andy Häricke (77. Dennis Viktor)

Torfolge: 0:1 Andreas Zellmer (14. ), 0:2 und 0:3 Phillip Karras (51. , 66. )

Bericht: Uwe Stammnitz

Ein Gedanke zu „Erste im Pokal-Knüller souverän weiter“

  1. super leistung!!! im nächsten spiel genau da anknüpfen wo ihr in schöneiche aufgehört habt und dann sieht die svw-welt doch ganz gut aus;)

    @zelle jetzt macht er auch noch kopfballtore…

Kommentar verfassen