Hart erkämpfter Heimsieg gegen Lichtenow/Kagel

Im ersten Heimspiel der neuen Saison hatten wir mit Lichtenow Kagel eine vermeintlich leichte Aufgabe zu lösen. Am Ende sprang mit 2:0 ein verdienter, aber doch schwer erarbeiteter Sieg heraus.

Von Beginn an setzte Woltersdorf die Gäste aus Kagel unter Druck. In den ersten 10 Minuten gelang das auch ganz gut und man kam zu einigen guten Tormöglichkeiten, die jedoch noch ungenutzt blieben. Gegen sehr defensiv eingestellte Gegner taten wir uns sehr schwer, und das Spiel wurde zur einer Gedultsprobe. Lichtenow Kagel stand mit 11 Mann in der eigenen Hälfte und machte die Räume eng, so dass wir viel Mühe hatten, uns spielerisch durchzusetzen. So mussten wir uns mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause begeben.

Wegen des starken Regens begann die zweite Halbzeit mit 10 Minuten Verspätung. Die verlängerte Pause tat unserem Spiel gut. Die Mannschaft arbeitete engagiert weiter, doch leider fehlte uns im Abschluss noch die Genauigkeit. Lichtenow/Kagel war nur mit Abwehr-Arbeit beschäftigt und hatte im gesamten Spiel nicht eine Torchance. In der 70. Minute war es dann soweit: Jan Hentze erzielte mit einem präzisen Schuss aus 20 m die ersehnte 1:0-Führung. Woltersdorf setzte nach und kam drei Minuten später durch ein Kopfballtor von Thomas Meyer zur verdienten 2:0-Führung. Zum Ende des Spiels hätte auf Grund der Torchancen das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können. Leider fehlte uns heute etwas Glück im Abschluss.

Mit viel Geduld und sehr guter kämpferischer Mannschaftsleistung ging der Sieg verdient an die Woltersdorfer.

Aufstellung: Nemitz, Gellner, Labinski, Hentze, Hintze, Schön, Weidner , Speck, Meyer, Schulz, Kirchhoff, Viktor

2 Gedanken zu „Hart erkämpfter Heimsieg gegen Lichtenow/Kagel“

Kommentar verfassen