Meisterjubel per Telefon

Als die Woltersdorfer C-Junioren nach ihrem letzten Saisonspiel als 6:0-Sieger vom Platz in Finkenheerd gingen, ahnten sie noch nicht, was sich drei Stunden später abspielen sollte: Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Nachricht vom Ergebnis Beeskow – Dynamo Eisenhüttenstadt 2:2 – und in Woltersdorf brach ein Jubelsturm los. Das schier Unmögliche ist wahr geworden, die Jungs vom Trainerteam Peter Bienia und René Kranz sind Meister! Gratulation an die gesamte Mannschaft!

Das Finale um den Kreismeistertitel war spannend wie kaum ein Jahr zuvor. Nachdem die Woltersdorfer C-Junioren souveräner Herbstmeister waren, leisteten sie sich in der Rückrunde einen Ausrutscher und verloren das Heimspiel gegen Union Fürstenwalde II, verloren dann auch noch das direkte Duell gegen den Mitfavoriten aus Eisenhüttenstadt – der Meistertitel schien in weite Ferne gerückt. Doch ein Strohhalm der Hoffnung blieb. Doch dazu mussten die Jungs um Kaptiän Tim Bellmann zum einen ihr Torverhältnis enorm aufbessern und zum anderen auf einen Ausrutscher der Hüttenstädter hoffen. In einem unglaublichen Endspurt erzielten die Jungs in einer furiosen Aufholjagd in den vergangenen sieben  Spielen sieben Siege und 70:0 Tore und hatten somit das ihre getan. Das bange Hoffen fand dann seine Erfüllung im Meisterjubel an den Telefonen. Gefeiert wird spontan heute Abend, morgen um 10 Uhr auf dem Sportplatz, zum Sportfest…

Zum letzten Spiel gibt es unter diesen Eindrücken nicht mehr viel zu sagen. Die Woltersdorfer fanden erst nach einer guten Viertelstunde ins Spiel, Tim Bellmann erzielte die 1:0-Führung. So ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel etwas lebhafter, die Woltersdorfer bestimmten das Geschehen und gingen mit einem verdienten 6:0-Erfolg vom Platz.

Nochmals Glückwunsch an das gesamte Team – eine tolle Saison mit klasse Spielen, 17 Siegen und nur drei Niederlagen. Super!

P.S. Ein herzlicher Gruß an die Jungs in Beeskow. Danke für Euer großes Kämpferherz!

Aufstellung: Eibach; Thomas; Bester, Gedat (Hirt); Bellmann, Kästner, Bienia (Gerig); Balzer (Mähl)

Tore: Bellmann (3); Gerig (2), Kästner

9 Gedanken zu „Meisterjubel per Telefon“

  1. Sehr geil Jungs 😉

    Wie schon seit Jahren eine Top-Nachwuchsarbeit in Woltersdorf…

    Macht weiter so uns bleibt so eine tolle Mannschaft, macht immer Spaß euch zuzusehen 😉

    Auch einen Glückwunsch an die Trainer, die diese Mannschaft super eingestellt haben…

    Weiter so Jungs 😉

  2. Es war ein adend der emotionen. eine stark zusammengewachsene mannschaft und feiern können nicht nur unsere jungs. vielen dank an die bellis für die „geile“ party. 🙂 die hirts

  3. ja flo hat recht da müssn wir uns noch was ausdenken…
    dann danke für die glückwunsche von den männern und franzi
    tim will ich auch noch zustimmen mit den vielen danke
    ich denke wirklich dass wir ohne alle, die tim erwähnt hat, nicht meister geworden wären…
    vielen danke auch von mir

  4. Jungs, ihr seid Klasse. Da hat eine überragende Saison mit zwei Mistspielen in Saarow und gegen Fürstenwalde II nun doch noch ein Super-Ende gefunden. Prost. Überlegt Euch mal, wie ihr Beeskow für den Knaller danken könnt….

  5. Hey Jungs, echt wundervoll das ihr das unmögliche wahr gemacht habt !
    Herzlichen Glückwunsch an die Gesamte Mannschaft !
    Große Klasse Jungs !

  6. Herzlichen Glückwunsch an die Woltersdorfer C-Junioren zum Kreismeistertitel im Namen der 1. Männermannschaft.
    Da wächst für Woltersdorf etwas „Grosses“ heran. Macht weiter so.

  7. ja jungs, also ich kann es kaum fassen. Das der „fußballgott“ uns das ermöglicht hat. also ich bin sau stolz bei euch zu spielen, war einfach eine klasse saison und ich finde wir haben uns das mehr als verdient. wo wir beim verdienen sind, ich finde die 3 trainer haben sich ein riesen dankeschön verdient und auch die eltern die immer dabei waren und uns angefeuert haben haben sich ein riesen dank verdient. Und das „organisations-team“, ihr habt klasse arbeit geleistet und auch an euch gibt es ein riesen danke, unsere presse habe ich natürlich nicht vergessen! Die Berichte waren immer wieder der absolute hammer. An alle die in der Mannschaft irgendetwas beigetragen haben einfach ein großes danke.:)

    und der abend heute war absolut geil. Danke an meinen Daddy und meine Mami die das möglich gemacht haben.

    Ich freue mich schon auf die nächste Saison mit allen.

  8. jetzt hab ich ja mal was zu schreiben 😉
    erstmal zum spiel:
    wir waren auch schon in der ersten hälfte klar besser aber die finkenheerder ham dann immer beim abschluss noch nen fuß oder halt den torwart dazwischen bekommen außerdem sind schon bei der ballannahme drei gegenspieler draufgegangen. In der 2. hälfte waren sie dann wahrscheinlich schon müde und da war das dann leichter der schiri hat dann zwar sone gülle zusammengepfiffen aber egal. Insgesamt gut gespielt und auch klasse gekämpft!!!

    jetzt zur ganzen saison:
    zur hinrunde muss man ja eigentlich nicht viel sagen. nur ein ausrutscher gegen bad saarow der wirklich nicht hätte sein müssen weil wir die ja locker besiegen können wie man im rückspiel gesehn hat. Ansonsten lief da alles perfekt.
    In der rückrunde war dann das eine ding gegen fürstenwalde was wirklich nicht sein musste und das spiel danach gegen eisenhüttenstadt war wirklich traurig und pech das wir das nicht gewonnen haben oder wenigstens unentschieden, aber was solls jetzt. Ich finde vor allem die eine statistik gut in 7 spielen 70:0 tore das is schon ne leistung Da is René´s rechnung voll aufgegangen;).
    Das wir jetzt Meister geworden sind war der verdiente lohn für die ganze saison und die arbeit (vor allem unter René xD). Ich finde man merkt das wir jetzt ein richtiges team sind und das alles passt. Nächstes jahr rocken wir dann die b-jugend…

    aber eine sache will ich noch loswerden;)

    dy dy dy dy dy dy dy
    na na na na na na na
    mo mo mo mo mo mo mo

    sch**ß dynamo !!!

Kommentar verfassen