Erneut zweistelliger Sieg

Mit 14:0 siegten die Woltersdorfer C-Junioren in ihrem letzten Heimspiel der Saison gegen den 1. FC Fürstenberg/EFC Stahl II wiederum äußerst klar, zum 8. Mal in dieser Saison zweistellig. Dennoch können sie aus eigener Kraft nicht Meister werden, müssen am letzten Spieltag auf einen Ausrutscher des Tabellenersten Dynamo Eisenhüttenstadt in Beeskow hoffen, wobei ein Unentschieden reichte, wenn unsere Jungs in Finkenheerd gewinnen.

Das letzte Heimspiel kam nur schwer in Gang, die Jungs wirkten ziemlich müde. Sie zogen zwar permanent vors gegnerische Tor, brachten aber den Ball darin nicht unter. Zudem vergaßen sie, ihre spielersichen Qualitäten gegen den Tabellen-Neunten einzusetzen. So entwickelte sich kaum ein sehenswerter Spielzug, der Gegner störte die Angriffe und hatte einen sehr gut aufgelegten Torwart. Erst nach 25 Minuten gelang den Gastgebern das erlösende 1:0 – bezeichnend für das Spiel bis dahin: Felix Kästner setzte sich durch, flankte in die Mitte, und der Ball prallte vom Gegner ab ins Tor. Danach schien der Knoten geplatzt. Eine Minute später erzielte Florian Thomas mit einem tollen Kopfball das 2:0. Felix Kästner erzielte mit zwei weiteren Treffern den 4:0-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel lief das Spiel besser. Zudem ließen beim Gegner offensichtlich die Kräfte nach. So fielen dann die Tore in regelmäßigen Abständen. Bemerkenswert einmal mehr Felix Kästner, der insgesamt 7 Tore erzielte und damit sein Konto in dieser Saison auf 52 Treffer erhöhte.

Am Ende konnten die Trainer Peter Bienia und René Kranz dennoch zufrieden sein, auch wenn das Spiel nicht allzu viele Glanzpunkte setzte.

Aufstellung: Eibach; Thomas; Bester (Gerig), Hirt; Bellmann, Kästner, Bienia (Gedat); Balzer (Mähl)

Tore: Kästner (7); Bellmann (2); Bester, Gerig, Hirt, Mähl, Thomas (je 1)

2 Gedanken zu „Erneut zweistelliger Sieg“

  1. aLso ich muss wirklich sagen das der SVW eine beeindruckende JugendabteiLung besitzt.
    Man hört nur gutes über die jugend mannschaften aus Woltersdorf.

    Liebe grüße aus Dortmund
    euer Boateng

    vieLe sueße küsschen

  2. ja war ein ganz solides spiel würd ich mal sagen…
    1. Halbzeit war auf jeden fall verbesserungswürdig aber mi 14 toren können wir zufrieden sein.
    wir haben jetzt alles getan was wir tun mussten und müssen jetzt hoffen das eisenhüttenstadt max 1 punkt in beeskow holt.

Kommentar verfassen