Kapitän Tim Bellmann erzielt 100. Saisontor

Die Woltersdorfer C-Junioren haben in ihrem Punktspiel bei den Neuendorfer Füchsen nicht nur einen 6:0 (4:0)-Erfolg, sondern auch ihr 100. Saisontor erzielen können. Damit festigen sie ihren zweiten Tabellenplatz, können aber aus eigener Kraft nicht mehr Meister werden, sie müssen auf einen Ausrutscher vom Tabellenprimus Dynamo Eisenhüttenstadt hoffen.

Das Spiel in Neuendorf begann trotz strömenden Regens auf einem, für C-Junioren sehr kleinen Platz recht ansehnlich. Die Gäste aus Woltersdorf übernahmen schnell die Regie und spielten geradlinig aufs gegnerische Tor. Philipp Bienia setzte sich mehrfach auf der linken Seite flink und wendig durch und hatte zweimal den Führungstreffer auf dem Fuß, doch die Schüsse rasierten nur die gegnerische Torlatte. Erst nach gut 10 Minuten fand die Mannschaft das richtige Mittel, die gut mitspielenden Füchse zu überwinden: stramme Schüsse aus jeder Lage – denn der glitschige Ball entwickelte auf nassem Boden schnell sein Eigenleben und war für die Torleute schwer zu beherrschen. So fiel dann auch das erste Tor im Spiel, Philipp Bienia setzte sich wieder gut durch, legte auf Tim Bellmann ab, der das erlösende 1:0 erzielte – das 100. für seine Mannschaft in dieser Saison. Auch das zweite Tor des Spiels erzielte der Mannschaftskapitän, diesmal mit einem strammen Weitschuss. Danach lief das Spiel des SVW wie gewohnt – aus einer von Libero Florian Thomas sicher organisierten Abwehr heraus liefen die Angriffe. Felix Kästner setzte sich im Mittelfeld immer wieder gekonnt durch und traf dann auch zweimal zur 4:0-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber besser ins Spiel, erarbeitete sich seinerseits gute Chancen, konnte sie aber nicht verwerten. Ersatz-Torhüter Alex Hirt spielte gut mit und konnte sich auch mit einigen guten Paraden auszeichnen. Erst Mitte der zweiten Halbzeit fanden die Woltersdorfer wieder zu ihrem Spiel. Felix Kästner schoss mit seinem 39. Saisontor die 5:0-Führung. Den Endstand erzielte Falk Bester mit dem schönsten Tor des Tages: Er dribbelte sich auf der rechten Seite durch die gesamte gegnerische Abwehr, zog in den Strafraum und traf mit einem noch abgefälschten Flachschuss präzise.

Ein verdienter Sieg bei den Füchsen nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Super, Jungs!

Aufstellung: Hirt; Thomas; Gedat, Bienia (Gerig); Bester, Kästner, Bellmann (Hermann); Mähl (Richter)

Tore: Kästner (3), Bellmann (2), Bester

Ein Gedanke zu „Kapitän Tim Bellmann erzielt 100. Saisontor“

  1. also für die verhältnisse & das wetter sah es von draußen ganz gut aus !
    vielleicht haben wir ja mal das glück auf unserer seite & hütte verliert mal !?

    naja freu mich auf nächste saison – das ich dan mal wieder spielen kann 😉

Kommentar verfassen