Favorit Rot-Weiß Neuenhagen gewinnt mit 2:0

Der Tabellenführer Neuenhagen versuchte von Beginn an, Woltersdorf mit schnellem Kombinationsfußball unter Druck zu setzen. Das gelang ihnen aber nur zum Teil. In den ersten 20 Minuten spielte Gastgeber Woltersdorf gut mit und störte immer wieder geschickt den Spielaufbau der Neuenhagener. So ergaben sich dann auch einige gute Torchancen für den SVW. Marco Gellner spielte mit einem schönen Pass Hendrik Wolf frei, der sofort aufs Tor schoss. Der Gästetorwart verhinderte mit einer guten Parade die Führung der Woltersdorfer. Neuenhagen wurde jetzt stärker und kam auch zu guten Tormöglichkeiten. Nach einer Ecke und dem anschließenden Kopfball der Gäste stand Torsten Labinski genau richtig und kratzte den Ball von der Torlinie. Neuenhagen nutzte dann aber eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft: Eine abgerutschte Flanke konnte Michael Nemitz nur nach vorn abklatschen, und der Neuenhagener Stürmer markierte mit einem Volleyschuß unter die Latte das 1:0 für Neuenhagen. Woltersdorf ließ die Köpfe nicht hängen und hatte im Gegenzug die große Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen. Nach einem schönen Doppelpass von Andreas Bardeleben und Peter Bienia zögerte Peter etwas zu lange, so konnte ein Verteidiger der Gäste den Ball vor der Torlinie retten. So mussten wir mit einem knappen Rückstand in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit hatte Neuenhagen mehr Ballbesitz, konnte aber die Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. Wolterdorf mühte sich weiter und hatte es aber schwer, sich gegen eine gut stehende Gästeabwehr durchzusetzen. Leider war das Glück nicht auf unsere Seite -wie schon beim ersten Tor hatte Neuenhagen beim 2:0 Fortuna gepachtet. Bei einer verunglückten Flanke verschätzte sich unser Torwart, und der Ball landete direkt im Tor. Jetzt hatte Woltersdorf nicht mehr viel entgegen zu setzen. Die Gäste hatten noch einige Möglichkeiten, die aber alle leichtfertig vergeben wurden. Über die gesamte Dauer des Spiel war Neuenhagen aber die etwas bessere Mannschaft und siegte damit verdient mit 2:0.

Aufstellung :Nemitz, Labinski,(ab. 40min. Kirchhoff) Gellner, Hintze, Schön, Wolf, Weidner, Viktor, Bardeleben, Karras, Bienia

Kommentar verfassen