Dritte beendet Saison auf Platz sechs

Die dritte Mannschaft des SVW hat die Saison in der 2. Tischtennis-Kreisklasse mit einer Niederlage beendet, belegt aber dennoch in ihrer Premieren-Spielzeit einen bemerkenswerten sechsten Platz. Im Nachholespiel unterlagen die Woltersdorfer dem TTC Jacobsdorf II mit 2:10. Damit verbesserte sich das Gästeteam noch auf Platz drei. Da der Zweitplatzierte, Grünheide III, auf das Aufstiegsrecht verzichtet, war der Sieg Gold wert: Die Jacobsdorfer erkundigten sich gleich nach dem Match nach einer anständigen Kneipe in Woltersdorf, um den Last-Minute-Aufstieg gebührend zu feiern.

Nach ausgeglichenen Doppeln – für Woltersdorf waren Ronny Schneider und Paul Petersik gegen Ott/Kalisch erfolgreich – gab es für die Gastgeber nur noch ein Einzel zu gewinnen. Den Punkt sicherte Wolfgang Bandow mit einem 3:0 über Ott. Allrrdings verlor der beste Woltersdorfer zum ersten Mal in dieser Saison zwei Einzel und konnte sich somit über den Erfolg nicht richtig freuen. Gegen Kalisch (2:3) war es eng, gegen Blacha deutlicher (0:3). Ronny Schneider schien gegen Kalisch auch auf der Siegerstraße, doch nach 2:0 unterlag er noch 2:3.

Punkte: Bandow 1:2,5, Schneider 0,5:2, Petersik 0,5:3, Klose 0:2,5

Saison-Fazit: In ihrer ersten Saison haben die Woltersdorfer in der neuen Spielklasse sehr gut mitgehalten und in 20 Spielen 7 Siege und drei Remis erkämpft. Der mit Abstand erfolgreichste Akteur war Wolfgang Bandow, der bei 33 Einzelspielen auf 29:4 Siege kam. Mit positiver Bilanz (28:26) beendete auch Ronny Schneider die Saison. Die weiteren Stammspieler kamen auf folgende Bilanzen: Katrin Albrecht 13:15, Bernd Klose 21:34 und Paul Petersik 16:32. Nur wenige Einsätze hatten Oliver Höckendorf (3:1), der später in die Erste aufstieg, sowie die Ersatzleute Rainer Schieritz (3:4), Sascha Lebede (0:2), Wolfgang Schäfer (0:2), Jürgen Frehse (0:3) und Reinhart Hanner (0:10).

Kommentar verfassen