Verdienter Sieg im Lokal-Derby

Der 25. Spieltag der Spreeliga endete mit einem klaren 5:1 (0:0) – Heimsieg unserer 1. Männer gegen den Dauerrivalen aus Erkner. Damit setzten sie sich  auf Tabellenplatz drei fest, nur drei Punkte hinter dem Zweitplatzierten Schöneiche.

Ziel war von Beginn an klar: Nur ein Sieg zählt im Kampf um die Platzierungen in der Meisterschaft, unser Saisonziel ist noch immer im Fokus, und Erkner wäre seinerseits mit einem Sieg in der Tabelle näher an uns herangerückt… So entwickelte sich auch schnell ein gutklassiges und interessantes Spiel mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Da diese jeweils ungenutzt blieben und beide Abwehrreihen sicher standen, ging es 0:0 in die Halbzeitpause.

Auf Grund der Verletzung von Timo Fischer mussten wir wechseln und stellten zudem taktisch um. Der Schachzug ging erst mal nach hinten los – Erkner erzielte in der 48. Minute nach einer Reihe von eigenen Fehlern im Spielaufbau die 1:0-Führung, stellte aber danach weitestgehend das Fußballspielen ein.
Um Erkner mit frischen Kräften wieder mehr unter Druck zu setzen, erfolgte der nächste Wechsel: Für Christian Weischnors kam Steven Schrottge ins linke Mittelfeld, und Ingo Grütza rückte auf seine angestammte Manndeckerposition. Diese taktische Variante sollte bald Erfolg zeigen, denn in der 63. Minute erzielte Steven Schrottge nach Vorarbeit von Gordon Karras den verdienten Ausgleich. Vier Minuten später war es Christian Krüger – diesmal wieder im Sturm aufgeboten – vorbehalten,  nach seiner langen torlosen Durststrecke den Führungstreffer zum 2:1 zu erzielen. Wir erhöhten nun weiter den Druck, und Erkner hatte dem nicht mehr viel entgegenzusetzen.
In der 69. Minute war es wiederrum Steven Schrottge, der, über die linke Seite kommend, den Ball am Gästekeeper rechts vorbei zum 3:1 einschob. Nun war der Bann endgültig gebrochen. In der 73. Minute erzielte auch Christian Krüger seinen Doppelpack zum 4:1 nach Vorarbeit von Eik Engelmann. Den Endstand stellte dann in der 78. Minute Steve Bretschneider zum 5:1 her, als er mit einem trockenen Schuss aus 18 Metern unhaltbar abzog.

Ein Kompliment an die gesamte Mannschaft, dass sie nach dem Rückstand Moral bewies und das Spiel deutlich gedreht hat.

Aufstellung: Paul Franzke, Nico Töpfer, Christian Weischnors (55. Steven Schrottge), Alexander Busche, Andreas Zellmer, Steve Bretschneider, Timo Fischer (46. Dennis Viktor), Gordon Karras, Ingo Grütza, Christian Krüger, Eik Engelmann (77. Johannes Kopp)

Tore: Schrottge (63., 69.), Krüger (67., 73.), Bretschneider (78.)

Bericht: Uwe Stammnitz

2 Gedanken zu „Verdienter Sieg im Lokal-Derby“

  1. Also stimmt SK….

    SR war…naja…..aber egal haben auch oft mal pech – gehabt in der laufende Spielzeit…Johnnes schön das Du mal wieder die ..Fußballschuhe für den SVW angezogen hast.

  2. Hi leutz,

    was soll man noch groß sagen…super moral inner 2.halbzeit!!! und erkner förmlich niedergekämpft!
    durch unsere die leistungssteigerung verdient,aber auch glücklich gewonnen!
    der schiedsrichter passte sich nahtlos dem niveau der liga an und entschied glücklicherweise in strittigen situation für uns. denke so fair müssn wir sein und das uns auch eingestehn!
    hätten auch schnell 3:0 hintenliegen können. Verständlich das erkner hier kein bock mehr hatte!!!

Kommentar verfassen