Heimsieg gegen Tabellenführer

Die Woltersdorfer C-Junioren gewannen ihr Heimspiel gegen den bisherigen Tabellen-Ersten SpG Guben Nord/Pinnow mit 1:0 und setzen sich damit zwischenzeitlich wieder an die Tabellenspitze um die Kreismeisterschaft. Leider ist die Tabellensituation sehr verzerrt, da von einigen Mannschaften immer wieder die angesetzten Spiele verlegt werden… Wie auch immer – abgerechnet wird zum Schluss, und die Woltersdorfer Jungs geben sich im Kampf um die Meisterschaft nicht auf, auch wenn es in den vergangenen Wochen nicht ganz so rund lief.

Gegen Guben zeigten sie ein Super-Spiel. Von Beginn an übernahmen sie das Heft des Handelns und trugen sehr ansehnliche Angriffe vor. Mit hohem Tempo und guten Kombinationen hielten sie den Gegner in Schach. Leider haperte es noch mit den erfolgreichen Abschlüssen – der Gäste-Torwart konnte sich ein ums andere Mal auszeichnen. Felix Kästner brauchte zwei, drei Anläufe, eh er nach einer guten halben Stunde mit einem strammen Schuss ins linke untere Eck das erlösende 1:0 erzielte. Gleich darauf kreuzte Florian Thomas nach gutem Doppelpassspiel mit Alex Hirt allein vorm gegnerischen Tor auf, brachte aber das Leder nicht im Tor unter.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel. Sie standen nun in der Abwehr sehr kompakt und waren schnell vorm Woltersdorfer Tor. Doch der Gastgeber seinerseits agierte aus einer gut organisierten Abwehr, und Torwart Luca Eibach konnte sich heute mit zwei, drei tollen Paraden auszeichnen. Die Woltersdorfer Angriffe liefen bemerkenswert sicher – doch der Abschluss wollte weder Tim Bellmann noch Bastian Mähl oder Felix Kästner gelingen. Das Trainergespann Bienia / Kranz schien über die vergebenen Chancen mehr verzweifelt als die Jungs auf dem Platz, die konzentriert spielten und sich diesen Sieg redlich verdient haben – auch wenns vom Ergebnis her sehr knapp aussieht.

Glückwunsch an Euch, Jungs. Tolles Spiel, macht weiter so! Beim nächsten Mal dürfen es dann durchaus ein paar Tore mehr sein, das erspart uns Zuschauern eventuelles Herzrasen…

Aufstellung: Eibach; Thomas; Bester, Hirt (Gedat); Bellmann, Kästner, Kranz (Bienia); Mähl (Balzer, Richter)

Tor: Kästner (32.)

Ein Gedanke zu „Heimsieg gegen Tabellenführer“

  1. ja das war alles geplant sollte halt spannend sein 😀
    hat spaß gemacht heute zu spieln bloß die 2. halbzeit war wirklich ne zitterpartie aber gewonnen is gewonnen und es war auch verdient.

    gruß luca

Kommentar verfassen