Auswärtssieg in Kossenblatt

Am 24. Spieltag stand das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten in Kossenblatt an, das die 1. Männer des SVW nach einer guten kämpferischen Leistung souverän mit 5:1 (1:1) gewinnen konnten.
Im Vorfeld waren viele Handicaps zu bewältigen: Aufgrund einer erneuten Gelb-Rot-Sperre des etatmäßigen Liberos sowie dem Nichterscheinen einiger Spieler reisten sie mit nur elf Spielern an. Hinzu kam dann unser zuvor in Lindenberg tätige Schiri Elia Bellillo, so dass wenigstens ein Auswechsler auf der Bank saß. Ein Dank an dieser Stelle an Christian Busche, der sich, trotz seiner noch nicht vollständig auskurierten Verletzung, an diesem Nachmittag in den Dienst der Mannschaft stellte.

Und nun zum Spiel: Es begann mit einem Auftakt nach Maß – nach einem abgefälschten Weitschuss von Alexander Busche schlug der Ball bereits in der 2. Minute im Tor der Gastgeber ein. Trotz dieser Führung kamen wir auf dem kleinen Platz in Kossenblatt nur schwer ins Spiel, der Gegner tat nur das Nötigste: stand zumeist in Überzahl vor dem eigenen Strafraum und versuchte durch lange Bälle, seine Angreifer in Szene zu setzen. Durch eine Unachtsamkeit und eine Reihung von eigenen Fehlern kam Kossenblatt dann in der 23. Minute durch Ballnow zum überraschenden Ausgleich. Das war zugleich der Halbzeitstand.

Mit Beginn der zweiten Hälfte kam Elia Bellillo für Christian Busche, und wir übernahmen sofort wieder das Kommando auf dem Platz. Dabei kam uns entgegen, dass Kossenblatt konditionell immer mehr abbaute.
Auf der linken Seite eroberte sich Eik Engelmann den Ball vom Gegenspieler und erzielte in der 57. Minute das hochverdiente 2:1. Danach bekam Elia Bellillo im gegnerischen Strafraum aus einem Gewühl heraus den weggeschlagenen Ball gegen die Nase und musste erst mal fünfzehn Minuten außerhalb vom Spielfeld behandelt werden. Solange spielten wir in Unterzahl. Elia versuchte, der Mannschaft nochmal zu helfen, wurde aber später mit Verdacht auf Nasenbeinbruch (hat sich zum Glück nicht bestätigt) vom Feld genommen. Wir setzten den Gegner trotzdem weiter unter Druck und erzielten folgerichtig die 3:1 Führung durch Fabian Kussatz. Einen weiteren Treffer steuerte Eik Engelmann in der 72. Minute zum 4:1 bei. Nach Handspiel der Hausherren im eigenen Strafraum verwandelte Ingo Grütza den fälligen Elfer in der 83. Minute zum 5:1 Endstand.

Aufstellung: Paul Franzke, Timo Fischer, Ingo Grütza, Alexander Busche, Steven Schrottge, Martino Gatti, Andreas Zellmer, Eik Engelmann, Gordon Karras, Fabian Kussatz, Christian Busche (46. Elia Bellillo)

Tore: Busche (2.), Engelmann (57., 72.), Kussatz (69.), Grütza (83.)

2 Gedanken zu „Auswärtssieg in Kossenblatt“

  1. ja otte rein rechnerisch gesehn hast du da vollkommen recht,aber…naja unsere anstrenungen sollten sich jetzt auf den 2.platz konzentrieren,vllt will ja hangelsberg auch nicht aufsteigen!!!
    aber letztendlich wäre schon schön vor schöneiche und erkner am ende zu stehn…so als minimalziel.
    ansonsten zeigt ihr ja auch immer wieder,dass ihrs drauf habt und eigentlich jeden gegner in der liga schlagen könntet!
    also ärmel hochkrempeln und ackern ackern ackern!

    mit kameradschaftlichen grüßen kopp

  2. Gut so jungs .. wenn ich das hier alles richtig mitbekommen hab ist es rein rechnerisch noch moeglich oder wie siehts aus .. ich mein sieht alles rein unlogisch aus das viele andere teams patzen muessen aber rein rechnerisch ??

    johannes kopp was sagst du??

    also weiter gewinnen und die fahne noch oben halten nicht das nachbarorfter noch vorbeiziehen!! ich drueck euch weiterhin die daumen fuer die naechsten speile!!

    mfg Otte

Kommentar verfassen