Alte Herren verlieren in Bruchmühle 0:4 nach Spielabbruch

Verletzungs- und arbeitsbedingte Ausfälle haben bei den Alten Herren der AK 35 zum Spielabbruch in Bruchmühle geführt.   Der SVW begannen wir das Spiel mit nur 9 Mann. So hatte der Gastgeber leichtes Spiel gegen die tapfer, verteidigende Woltersdorfer Mannschaft. Leider hatten wir auch kein Glück mit dem Schiedsrichter, der einige Situationen falsch entschied, ein Abseitstor und ein Foul an Danny Viktor, der nach der Aktion verletzt raus musste (das Foul war mindestens gelbwürdig)  brachten die Gäste schnell auf die Verliererstraße. Trotzdem kämpfte die Mannschaft bis zur Pause aufopferungsvoll weiter. So stand es zu Halbzeit nur 4:0 für Bruchmühle.

Leider mussten wir dann nach weiteren Verletzungen von Jörg Vollbrecht und Sven Kirchhoff das Spiel mit Beginn der zweiten Halbzeit aufgeben, da wir mit sechs Mann keine spielfähige Mannschaft mehr zur Verfügung hatten.  Leider setzte sich damit der Trend fort, dass zu Auswärtsspielen immer wieder nicht genügend Spieler zur Verfügung stehen. Gute Besserung an die verletzten Spieler, jetzt haben wir zwei Wochen Pause bis dahin sind hoffentlich alle wieder an Bord.

Aufstellung: Weidner, Wolf, Viktor, Güssow, Vollbrecht, Bardeleben, Meyer, Kirchhoff, Wolter

8 Gedanken zu „Alte Herren verlieren in Bruchmühle 0:4 nach Spielabbruch“

  1. 7 Kommentare bei der Ak 35!!!!!!!!!!!!!

    na da hab ich ja wenigstens schon irgend etwas bewirkt.

    Grundsätzlich möchte ich erstmal unserem Sportsfreund aus Bruchmühle miteilen, das ich seinen Frust auf jeden Fall verstehen kann. Da brauchen wir die Schuld auch nicht von uns zu weisen. Denn schließlich waren wir nur zu neunt angetreten. Mit 2 angeschglagenden und 2 verstärkungen aus der 2. ( danke schnippi und bertram ), ansonsten wären wir nur 5 gewesen. Da kann ich den Vorschlag mit dem abmelden schon nachvollziehen. Wenn ich da Hochrechnung auf den Winter prognostiziere, können wir wohl nen skatspiel mitnehmen und es muss nicht mal jemand aussetzen.

    Es kotzt mich sowas von an das wir immer noch Spieler haben, die wenn sie nicht zum training kommen können, es nicht mal nötig haben sich beim trainer zu melden um bescheid zugeben ob sie am freitag anwesend sind oder nicht. ( ist doch wirklich das absolut mindeste, auf arbeit bleibt ihr auch einfach nicht so weg ) Zum Glück ändert sich ja dieser beziehung einiges zur neuen saison.

    @ Sportsfreund hemberger:

    tut mir leid das es so gelaufen ist, hatte aber wirklich ne gehirnerschütterung, hätte sogar weiter gespielt, was aber absoluter blödsinn und auch gefährlich gewesen wäre, und wir das in diesem falle zum glück anders gelöst haben. Werde im Rückspiel mal ne molle ausgeben und dann können wir mal einen auf unseren heimsieg trinken falls es uns noch gibt (-:

    Gruß commander

  2. Für alle Interessierten: Anstoß ist übrigens am Freitag, dem 27.03.2009, um 19 Uhr
    Bei erwartetem Sieg gibt es auf jeden Fall lange Gesichter
    aus Bruchmühle und natürlich „Mollen“ (beides auf`s Haus ) …. !

  3. Hallo Sportsfreunde,

    ich freue mich, das mein Kommentar so gut angenommen wurde, so kommt doch Leben in diese
    informative Seite und ohne die Kommentare zu werten, fände ich eine sportliche Antwort
    super, denn lieber spiele ich Fußball gegen Euch und das sportlich fair!
    Vielleicht habe ich Euch etwas aufgerüttelt und auch andere Mannschaften profitieren davon das ihr
    vollzählig antretet und den Wettbewerb nicht unnötig verzerrt. Nun lasse ich es gut sein, wünsche allen verletzten Spielern eine baldige Genesung und freue mich auf das Rückspiel !

    Sportliche Grüße Frank Hemberger

  4. herr hemberger
    ihr hab eine gute mannschaft,ohne zweifel.aber gegen 9 mann solche gangart an den tag zulegen war echt schwach(absichtiges handspiel im strafraum,sehr grobes faul 30 meter vorm strafraum und dann noch den schieri auf der seite).denk mal darüber nach.
    warum nur 9 leute bei uns?ARBEIT und GESUNDHEIT geht glaube ich(auch bei dir) vor. bist doch ein erwachsener mann.als entschuldigung gib deiner mannschaft einen kasten bier aus.
    denn ich glaube nicht alle denken so bei euch.
    gruss,thomas schön.
    ich stand verletzt an der linie als linienrichter.nur mal so

  5. Hallo Sportsfreund Hemberger,

    wenn du den Bericht richtig gelesen hättest, würde dir auffallen, das weder der Schiedsrichter noch die harte Gangart des Gegners schuld waren, das wir das Spiel verloren haben. Leider führte ein Foul an einen Woltersdorfer Spieler dazu, das er mit einer Gehirnerschütterung den Platz verlassen musste.
    Des weiteren waren zwei Spieler angeschlagen die trotzdem aufgelaufen sind um gegen euch zu spielen, auch diese verließen verletzt das Spielfeld.
    Ich finde es sehr unsportlich und überheblich sich so über eine deutlich unterlegende Mannschaft zu äußern! Eine Schande ist es, um bei deinen Worten zu bleiben,
    nicht zu akzeptieren das man mit 6 Spielern keine spielberechtigte Mannschaft hat , aber vielleicht ist es ja dein Anspruch gegen eine Mannschaft mit fünf Mann weniger zu spielen.
    Ich hoffe, dass bei euch alle Spieler gesund bleiben, das ihr weiter so schön Fußball spielen könnt, wie ihr es am Freitagabend gegen uns getan habt.

    Gruß Sven Kirchhoff (verletzter Spieler SV Woltersdorf )

  6. Lieber Herr Hemberger !

    Als spielendes Mitglied des SV 1919 Woltersdorf möchte ich ihnen mitteilen, dass ich unsere AK 35 nicht als Schande für meinen Verein empfinde. Vielmehr sollten alle Mitglieder im Verein stolz darauf sein, dass sich die 9 Spieler überhaupt dem Spiel gestellt und nicht gekniffen haben … Hut ab vor dieser Einstellung.
    Sicherlich wird sich der von Ihnen als „grobe Unsportlichkeit“ und „Farce“ empfundene Spielabbruch im Rückspiel „wieder gut machen lassen“. Ich selbst und ich denke ich spreche für alle im Verein, die schon bei der AK35 spielen könnten, freue mich schon Ihnen die sportliche Antwort auf ihre Zeilen zu geben … Vielleicht sollten Sie sich, um dann nicht all zu enttäuscht zu sein, an diesem Freitag was „sinnvolles“ vornehmen !!!

    Mit sportlichen Grüßen der EX-Cäpt´n

  7. Hallo ihr Sportfreunde aus Woltersdorf,

    es ist bezeichnend, das mal wieder der Schiedsrichter und die „harte Gangart“ des Gegners
    schuld an Eurer Niederlage ist, beides ist dem neutralen Zuschauer verborgen geblieben.
    Der Spielabbruch war eine Farce und ist eine Unsportlichkeit gegenüber jedem Gegner. Wenn Ihr
    nicht in der Lage seit, eine spielfähige Mannschaft bei Auswärtsspielen zu stellen, fasst Euch an die eigene Nase und überlegt mal warum es so ist. Ihr seid mit solch einem Verhalten eine Schande
    für Euren sonst tollen Verein, auch Eure Gegner können den Freitagabend sinnvoller verbringen,
    als gegen Euch solche Spiele zu bestreiten. Mein Tipp: Abmelden!!

    Mit Sportlichen Grüßen
    Frank Hemberger (Spieler der SGB)

Kommentar verfassen